Erster Teilabschnitt des Gehweges in der Lindenstraße erneuert

Sturzgefahren beseitigt

Erste Sturzstellen konnten durch neue Verbundsteine beseitigt werden

Ende November vergangenen Jahres, wurde der Gersweiler Anzeiger auf die Gehwegsituation in der Lindenstraße angesprochen. Bäume hätten stellenweiße den Teerbelag so weit hochgehoben, dass eine Stolpergefahr bestehe, insbesondere für ältere Bürger in der Dunkelheit. Auf diese Situation hätte man bereits Bezirksbürgermeisterin Isolde Ries angesprochen, so ein Anwohner der Lindenstraße. Eine Nachfrage des Anzeigers bei Isolde Ries ergab, dass sie Gespräche mit dem zuständigen Amt geführt habe. Nach nunmehr drei Monaten, rückten die Bauarbeiter an und verlegten in kurzer Zeit die ersten Pflastersteine auf dem Bürgersteig der Lindenstraße. Eine komplette Erneuerung sei derzeit zwar nicht möglich, jedoch sei man darum bemüht, weitere Unfallstellen zu entfernen. (Rafael Mailänder)

Nur wenige Tage dauerten die Bauarbeiten an (Fotos: R.Mailänder)
So soll künftig der Gehweg komplett aussehen
Noch gibt es solche Stellen an denen der geteerte Gehweg durch Baumwurzeln angehoben wurde

Werbung