OB Conradt zur aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes: „Die Sicherheit in unserer Stadt steigt“

Gemeinsam mit der Polizei daran arbeiten, dass Saarbrücken noch sicherer wird

Nachwuchs im Saarbrücker Zoo

Saarbrückens Oberbürgermeister Uwe Conradt nimmt zur aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes wie folgt Stellung:

„Die Sicherheit in unserer Stadt steigt, die Gesamtzahl der Verbrechen ist in Saarbrücken erneut gesunken, im Bundesvergleich sogar überdurchschnittlich stark. Seit 2014 erleben wir einen rückläufigen Trend bei den Fallzahlen. Diese erfreuliche Entwicklung ist auch das Ergebnis der guten Arbeit der Polizei und der guten Zusammenarbeit zwischen Stadt und Land.

Saarbücken ist mit 180.000 Einwohnern Deutschlands 42. größte Stadt. Das Einzugsgebiet Saarbrückens umfasst etwa eine Million Menschen. Saarbrücken ist eine attraktive Stadt, die viele Menschen anzieht. Beispielsweise liegen wir bei der Besucherfrequenz der beliebtesten Haupteinkaufsstraßen in Deutschland an achter Stelle. Wir sind in den Top 10 der deutschen Großstädte beim Anteil der Berufseinpendler – etwa gleichauf mit der Finanzmetropole Frankfurt. Wir sind bekannt für unsere zahlreichen Veranstaltungen, unsere gute und vielfältige Gastronomie, urbanes Nachtleben und Attraktionen in den Bereichen Kultur, Sport, Spiel und Freizeit, die viele Menschen weit über die Landesgrenzen hinaus in unsere Stadt ziehen.

Über 140.000 Menschen strömen an einem einzigen normalen Werktag in unsere Stadt. Diese relativ sehr hohe Zahl an Menschen führt zu einer Verzerrung der Statistik, die rein auf die Einwohnerzahl abstellt. Solch ein Vergleich ist wenig aussagekräftig, denn er bildet das Leben in einer Stadt nicht ab.

Dennoch: Das Thema der Sicherheit ist von zentraler Bedeutung. Mein Ziel ist es, die Zusammenarbeit fortzusetzen und gemeinsam mit der Polizei stetig daran zu arbeiten, dass Saarbrücken noch sicherer wird.“

Werbung
Workout by Giusi
Werbung
www.heizung-sanitaer-scherer.de