Öffentliche Fundsachenversteigerung am Samstag

Die Landeshauptstadt Saarbrücken versteigert am Samstag, 11. September, 10 Uhr, Fundsachen des Fundbüros im Hof des Ordnungsamtes, Großherzog-Friedrich-Straße 111.

Versteigert werden Fundsachen, deren Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist und an denen keine Eigentumsansprüche geltend gemacht wurden, zum Beispiel Kleidung, Schmuck, Fahrräder, Gebrauchsgegenstände und Uhren.

Für alle Besucherinnen und Besucher außer für Kinder unter sechs Jahren gilt eine Maskenpflicht. Erforderlich für den Zutritt ist ein negativer Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist, der Nachweis der Genesung von einer Corona-Infektion oder der Nachweis des vollständigen Impfschutzes. Um Kontakte nachverfolgen zu können, werden entsprechende Daten erhoben. 

Werbung