Umfrage: Platz 1 für Saarbrücker Bürgerämter – Kürzeste Wartezeiten bei Terminvergabe

Mal etwas erfreuliches

Die Landeshauptstadt Saarbrücken belegt bei einer Umfrage unter vergleichbaren deutschen Großstädten zu den Wartezeiten bei der Terminvergabe von Bürgerämtern den Spitzenplatz. 

Während Menschen in anderen Kommunen bis zu 40 Werktage auf einen Termin warten müssen, erhalten Bürgerinnen und Bürger in den Saarbrücker Bürgerämtern aktuell entweder noch am selben Tag, spätestens aber am Folgetag einen Termin in einer Meldeangelegenheit, für eine KFZ-Zulassung oder einen neuen Ausweis.

Oberbürgermeister Uwe Conradt: „Ich beglückwünsche die Kolleginnen und Kollegen in unseren Bürgerämtern zu dieser tollen Platzierung. Sie ist das Ergebnis der guten Arbeit des ganzen Teams – und das trotz momentan erschwerten Bedingungen. Seit Beginn der Pandemie konnten Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen durchgehend in den Saarbrücker Bürgerämtern erledigen. Gleichzeitig gewährleisten wir seit Beginn der Krise ein größtmögliches Sicherheitsniveau. Wir haben Abläufe angepasst und digitalisiert und konnten so verlässlich für die Menschen in unserer Stadt da sein.‟

Hintergrund
Die Stadt Oldenburg hatte die Umfrage zu den Wartezeiten bei der Terminvergabe von Bürgerämtern initiiert. Daran teilgenommen haben insgesamt zehn Großstädte mit vergleichbarer Größe, die in einem Vergleichsring der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) zusammenarbeiten, darunter auch Trier, Freiburg und Chemnitz.

Während der Pandemie war es bundesweit in den Bürgerämtern zu längeren Wartezeiten bei der Terminvergabe gekommen, das war auch in Saarbrücken vorübergehend so. Aufgrund von organisatorischen und personellen Anpassungen konnten die Probleme in Saarbrücken aber behoben und Wartezeiten wieder massiv reduziert werden, die Umfrage belegt das. 

Werbung