Was passiert nach der Veräußerung der Kirche St. Michael und des gesamten Areals? Bürgerversammlung am 5. November

Sie machen sich Sorgen, große Sorgen um das was da geschehen soll, der Musikzug Gersweiler und Anwohner rund um das Kirchengelände St.Michael. In einer Informationsveranstaltung am 15. Oktober, erklärte Pastor Lars Meiser in der Kirche St. Michael vor knapp 40 Zuhörern, dass der Verwaltungsrat am 12. Juli und schließlich der Pfarreienrat am 14. September nach einer harten Diskussion entschieden haben, die Kirche zu profanieren und diese, sowie das gesamte Areal, zu veräußern. Die Begründung hierfür seien nicht nur die stark zurückgegangenen Besucherzahlen der Messen, sondern insbesondere erforderliche Baumaßnahmen die mehrere zehntausend, bzw. hunderttausende Euro kosten würden.

Der Pastor habe bereits dem Bischof und dem Generalvikar einen Brief geschrieben mit der Bitte, das Verfahren der Profanierung einzuleiten, was aber durchaus etwas Zeit in Anspruch nehmen würde. Klar sei, dass die Kirche in ihrer jetzigen Form erhalten bleibt und denkmalgeschützt sei, da sich an den Wänden hinter der hölzernen Deckenverkleidung Malereien befinden. Nachdem der Pastor sagte, dass es bereits einen Investor gibt der Interesse am Kauf des gesamten Areals hat, gab es schließlich Wortmeldungen.

Während ein Anwohner bereits Kontakt mit dem Pastor aufgenommen hatte und Interesse am Kauf des Pfarrhauses zeigt, macht sich ein anderer darum Gedanken, was mit dem Gelände passieren könnte hinsichtlicher Baumaßnahmen, bzw. dem Verbleib des Musikzuges im Volkshaus. Müsse der Musikzug dem Volkshaus weichen, würde der sich wohl auflösen, was bedeuten würde, dass es künftig in Gersweiler wohl keine Kirmes mehr geben würde. Man könne, so der Pastor, die Gebäude nicht einzeln veräußern, sondern nur als ganzes. Was genau passieren wird, darüber werde er fortlaufend informieren.

Bürgerversammlung im Volkshaus

Ein Anwohner möchte das ganze Geschehen nicht einfach so im Raum stehen lassen und bat den Musikzug Gersweiler darum, deren Räumlichkeiten zu einer Bürgerversammlung für alle interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung zu stellen. Wenn auch Sie sehr geehrte Leserinnen und Leser des Gersweiler Anzeigers Interesse haben die Versammlung zu besuchen, kommen Sie am

Samstag 5. November um 17:00 Uhr ins Volkshaus. (Rafael Mailänder)

Werbung
www.heizung-sanitaer-scherer.de